24. Sep. 2019

USU entwickelt neue Anwendung zur automatisierten Behebung von IT-Problemen

Mit Smart Assistance ermöglicht der USU-Geschäftsbereich unymira ab sofort die direkte Beseitigung von IT-Problemen. Eine sogenannte „Self-Healing-Komponente“ sorgt aktiv für deren automatisierte Behebung. Damit wird der Aufwand zur Lösung vieler typischer Anwenderprobleme minimiert. Durch die automatisierten IT-Dienste von Smart Assistance sparen Service-Einheiten von Unternehmen in der Regel 6-stellige Beträge pro Jahr, so dass sich Lizenz- und Implementie­rungskosten innerhalb kürzester Zeit amortisieren. 

Smart Assistance erlaubt es mit Hilfe eines integrierten Chatbots, direkt auf dem Native Client des Anwenders verschiedene Aktionen auszuführen, ohne dass Nutzer oder Service-Mitarbeiter per Remote Control eingreifen müssen. Lediglich die Symptome des Problems werden dem Chatbot mitgeteilt. Dieser stellt auf Basis der Informationen die „Diagnose“, schlägt die entsprechende Lösung vor und behebt – nach Freigabe durch den Nutzer – das Problem umgehend. Innerhalb kürzester Zeit ist der Anwender dadurch wieder arbeitsfähig – ohne zeitraubende Wissensdokumente oder Anleitungen lesen zu müssen. 

Im Standard bereits integrierte IT-Services sind beispielsweise das Einbinden fehlender Netzlaufwerke, das Löschen des Papierkorbes, des Browser Caches oder der Neustart des Computers – generell vieles rund um Konfigurationsprobleme wie Treiber, Registrierung etc. oder Anwendungs- bzw. Systemprobleme. Darüber hinaus kann Smart Assistance auch individuelle Anwendungsfälle automatisiert ausführen. Damit wird der Bot zum hilfreichen und für die Anwender persönlichen Service-Kollegen, der viele der Alltagsprobleme automatisch aus dem Weg schafft.
 

Zurück

Umfrage: Chatbots im Kundenservice

Was wird in Zukunft aus den Chatbots? Sind sie bereits im Kundenservice etabliert? Diesen Fragen wollen wir in unserer Umfrage nachgehen. 

Jetzt an Umfrage teilnehmen